Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, warum einige Menschen meistens ihre Ziele erreichen und andere immer wieder daran scheitern?
Was machen die erfolgreichen Menschen richtig?

Haben die so eine Art Geheimrezept für den Erfolg? Nun, so geheim ist dieses Rezept eigentlich gar nicht. Menschen, die ihre Ziele meistens erreichen, halten sich an ein paar wichtige Faktoren, die ausschlaggebend für ihren Erfolg sind. Je tiefer Sie diese Faktoren verinnerlichen, desto häufiger werden auch Sie Ihre Ziele erreichen.

Weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig diese Faktoren sind, habe ich hier die 7 wichtigsten einmal für Sie zusammengefasst.

Faktor 1 – Ein Authentisches Ziel verfolgen

Diesen Faktor habe ich bewusst an erster Stelle gesetzt, denn wenn Ihr Ziel nicht authentisch ist, wären die anderen Faktoren ohnehin hinfällig.

Hierzu stellen sich folgende Fragen: Können Sie sich mit Ihrem Ziel zu 100% identifizieren? Haben Sie ein gutes Gefühl, wenn Sie an Ihr Ziel denken? Bedienen Sie mit diesem Ziel Ihre eigenen Werte oder die Werte anderer?
Was ist Ihnen wirklich wichtig? Familie, Erfolg, Hobbies, Beruf, Kreativität, Spontanität, soziales Miteinander, Freundschaft, Wohlstand oder andere Werte?
Können Sie diese Fragen für sich positiv beantworten, erfüllen Sie schon mal eine wichtige Grundvoraussetzung um Ihr Ziel zu erreichen. Aber vor allem auch um damit glücklich zu sein, was besonders für den Weg dorthin gilt.
Das Schöne daran ist, wenn Sie ein authentisches Ziel verfolgen, schüttet Ihr Gehirn Endorphine (Glückshormone) aus, was bedeutet, dass der Weg zu Ihrem Ziel Sie glücklich macht, was nebenbei auch noch gut für die Gesundheit ist.

Faktor 2 – Eine klare Vorstellung

Erst, wenn Sie Ihr Ziel für sich klar definiert haben – in jedem Fall schriftlich – wissen Sie wohin die Reise geht. Das ist der erste Schritt zur Realisierung!
Wenn Sie an Ihr Ziel denken, brauchen Sie ein klares Bild vor Augen. Visualisieren Sie es täglich und nehmen Sie auch Fotos oder Zeichnungen zur Hilfe. Das macht das Ganze noch plastischer.

Faktor 3 – Vision und Mission

Sie haben jetzt eine klare Vorstellung von Ihrem Ziel. Sie sehen sich selbst, vor Ihrem geistigen Auge, wie Sie erfolgreich und glücklich Ihr Ziel erreicht haben.
Sie sehen klar die Vorzüge, die diese Situation für Sie und Ihre Mitmenschen hat. Sie haben eine Vision, in der Ihr ganzes Herzblut steckt! Es ist jetzt Ihre Mission, diese Situation – also Ihr Ziel – zu realisieren.
Herzblut ist der Rohstoff, der Ihrer Vision und Ihrer Mission Leben einhaucht!

Faktor 4 – Planung

Erfolgreich sind wir, wenn unsere Ziel mit unsren persönlichen Werten übereinstimmen.
Ziele erreichen durch Etappen und Meilensteine

Ein Ziel erreicht man nicht mit nur einem Schritt. Etappen und Meilensteine, die erreichbar sind müssen gesetzt werden. Gehen Sie bei den ersten Etappen ruhig etwas niedriger ran.
Ihre Leistung wird sich zwangsläufig steigern, wenn Sie am Ball bleiben. Wenn Sie den Stein ins Rollen gebracht haben, können Sie die Messlatte immer noch höher hängen.

Faktor 5 – Glaube und Vorstellungskraft

Nur wenn Sie an sich selbst und an Ihr Ziel glauben, können Sie dies auch erreichen. Wie sehen Sie sich selbst in Ihrer Wunschsituation (Ihr Ziel)? Können Sie es sich bildlich vorstellen?
W. Clement Stone sagte mal: „Alles was der Geist ersinnen kann, kann er auch erreichen.“

Faktor 6 – Selbstbewusstsein

Mit dem Selbstbewusstsein steht und fällt alles!

Ist Ihr Selbstbewusstsein zu gering, bleiben Ihnen viele Türen verschlossen und Sie bewegen sich weit unter Ihren tatsächlichen Fähigkeiten. Vorhaben scheitern dann häufig schon an den ersten Problemen, die sich in den Weg stellen.

Bei einem gesunden und ausgeprägten Selbstbewusstsein hingegen wissen Sie, wie Sie sich Ihrer tief verborgenen Kräfte und Fähigkeiten bedienen und entwickeln sich immer weiter.

Keine Hürde ist Ihnen zu hoch und Probleme werden Sie als Herausforderungen sehen und meistern. Ihrer Schwächen sind Sie sich dennoch bewusst aber Sie wachsen daran.

Der Aufbau Ihres Selbstbewusstseins gehört somit zu den wichtigsten Aufgaben in Ihrem Leben. Selbst und gerade dann, wenn Sie bereits über ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein verfügen.

Ich höre so häufig: „Ich bin ja schon selbstbewusst.“ Sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen ist einer der schwerwiegendsten Fehler und gehört zu den gefährlichsten Stolpersteinen auf Ihrem Weg zum Ziel.

Persönlichkeitsentwicklung und Selbstbewusstseinsaufbau sind dauerhafte Prozesse, die niemals enden, solange Sie leben!

Je ausgeprägter Ihr Selbstbewusstsein ist, desto mehr Klarheit gewinnen Sie auch über die anderen Faktoren. Deswegen stelle ich in meinem Kurs „Selbstbewusstsein Direkt“ die effektivsten Methoden und Techniken zur Verfügung, durch die Sie bereits nach kurzer Zeit Ihr Selbstbewusstsein neu programmieren. Dadurch öffnen sich viele wichtige Türen für Sie!

Faktor 7 – Motivation – Entschlossenheit und Wille

Die Motivation ist der Motor, der Sie zu Ihrem Ziel bringt. Die entscheidende Erkenntnis hierbei ist, dass nur Sie selber sich motivieren können. Kein anderer kann das für Sie übernehmen! Ich kann Ihnen Tipps, Methoden und Techniken an die Hand geben, mit deren Hilfe Sie sich jederzeit selbst motivieren können.

Die Grundvoraussetzung für Motivation ist eine tiefe emotionale Verbindung zu Ihrem Ziel, wodurch Sie ein brennendes Verlangen erzeugen. So entwickeln Sie eine feste Entschlossenheit Ihr Ziel in jedem Fall zu erreichen.
Diese Entschlossenheit gibt Ihnen die Kraft und das Durchhaltevermögen Hindernisse und Schwierigkeiten zu überwinden, an denen die meisten scheitern würden.

Die Entschlossenheit ist in jedem Fall Erfolgsentscheidend, weil Sie sich selbst damit beweisen, wie ernst Sie es mit ihrem Ziel meinen! So verankern Sie Ihre Absicht und festigen Ihren Willen.
Dies darf auf keinen Fall mit „sich auf etwas versteifen“ verwechselt werden! Wenn Sie sich auf etwas versteifen, haben Sie die anderen Faktoren nicht richtig berücksichtigt.
Das Ziel ist dann nicht wirklich authentisch und entspricht nicht Ihren persönlichen Werten. Sie verfolgen dann etwas von dem Sie nur glauben, dass es gut für Sie ist.

Deswegen möchte ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich betonen, wie wichtig diese sieben Faktoren sind. Erarbeiten Sie diese ausgiebig und gewissenhaft für sich.
Entscheidend ist, dass Sie dabei sich selbst gegenüber absolut ehrlich sind, weil Sie nur dann eine tiefe emotionale Verbindung zu Ihrem Ziel haben werden.

Wenn Sie sich ein Ziel setzen, beantworten Sie sich die Fragen zu den sieben Faktoren. Nehmen Sie sich hierfür viel Zeit und Ruhe. So ersparen Sie sich Enttäuschungen und erhöhen massiv Ihre Erfolgschancen.

1. Ist Ihr Ziel authentisch und stimmt es mit Ihren persönlichen Werten überein?

2. Haben Sie eine klar definierte Vorstellung – schriftlich fixiert – von Ihrem Ziel?

3. Was ist Ihre Vision und Ihre Mission?

4. In welche Etappen und Meilensteine haben Sie den Weg zu Ihrem Ziel unterteilt?

5.
Glauben Sie an sich selbst und an Ihr Ziel? Wie sehen Sie sich in Ihrer Wunschsituation?
 

6. Arbeiten Sie regelmäßig an Ihrer Persönlichkeit und an Ihrem Selbstbewusstsein?

7. Haben Sie eine tiefe emotionale Verbindung zu Ihrem Ziel und somit eine feste Entschlossenheit, dieses zu erreichen?

Beim ermitteln Ihrer Ziele wünsche ich Ihnen ein hohes Maß an Kreativität und Weitsicht für maximalen Erfolg und Freude bei der Umsetzung.

Persönlichkeitsentwicklung und Selbstbewusstseinsaufbau  sind Dünger für Ihren Erfolg! Beschäftigen Sie sich am besten täglich damit, um Ihr persönliches Wachstum schnell voranzutreiben.
 

Ziele Setzen und erreichen…

Jetzt am kostenlosen Online-Seminar “Der Zielnavigator” teilnehmen…

>> Hier klicken und Platz reservieren >>

Der Zielnavigator

Stephan Zeeh
Stephan Zeeh

https://erfolg-intuitiv.de/stephan-zeeh

    10 replies to "Die richtigen Ziele finden, setzen und erreichen – Motivation, Selbstbewusstsein und andere wichtige Faktoren"

    • Güngör

      Viele Aspekte des mangelnden Selbstwertgefühls wurden aufgezeigt.

      Was ich gerne noch ergänzen möchte ist folgendes:
      Hinsichtlich des eigenen Körpers haben viele Menschen auch Komplexe und fühlen sich sehr minderwertig.

      Entweder ist man zu dick oder zu dünn, aber Hauptsache minderwertig. Dieser ewige Druck und der ständige Vergleich hindert auch Menschen daran, gesund und dauerhaft abzunehmen und ihr Gewicht zu regulieren.

      Insbesondere werden dann einfach wahllos Diäten und Hungerkuren ausprobiert. Dieses Thema hat unmittelbar mit dem Selbstwertgefühl zu tun.

      Vielleicht wäre das noch zu ergänzen, weil ich mich in meinem Blog mit dem Abnehmen beschäftige und merke, wie sich Menschen selber von von einer gesunden Lebensweise gehindert fühlen.

      • Stephan Zeeh

        Hallo Güngör,

        der Aufbau des Selbstwertgefühls ist in jedem Fall ein sehr wichtiger Aspekt. Deswegen habe ich unter Faktor 6 so sehr betont, wie wichtig der Aufbau des Selbstbewusstseins ist. Wenn wir unser Selbstbewusstsein aufbauen und uns unser Selbst bewusst werden, dann erkennen wir wie wertvoll wir sind. Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl sind untrennbar miteinander verbunden. Der Begriff Selbstbewusstsein wird leider häufig missverstanden.

        Im folgenden Video habe ich den Aufbau des Selbstbewusstsein erklärt.
        https://erfolg-intuitiv.de/selbstbewusstsein/selbstbewusstsein-starken-auf-allen-7-ebenen-und-dauerhaft-selbstbewusster-werden-2.html

        Viel Spaß beim Video und viele interessante Erkenntnisse

        Lieben Gruß
        Stephan

    • Angela

      vielen Dank für diese Tipps. Man muss seine Ziele wirklich klar definieren und dann und dann mit Motivation und Durchhaltevermögen angehen. Das ist bei mir auch Hauptthema in meinen Beratungen.

    • Peer Motiv

      vielen Dank auch von mir für diese Tipps. Ich werde versuchen, Sie auf meinen Lebensalltag anzuwenden. Ich hoffe es gelingt, Durchhaltevermögen ist da gefragt!

      • Stephan Zeeh

        Ja, einfach neue, positive Gewohnheiten schaffen und mit der Zeit wird vieles leichter.

    • Mathias Bauer

      Klasse Artikel! Auch wenn einem die Punkte klar sein sollten, ist es, für mich zumindest, immer wieder wichtig diese auch vor Augen geführt zu bekommen. Wahrscheinlich überwiegt die Bequemlichkeit dann doch immer wieder…

      Grüße

      Mathias

      • Stephan Zeeh

        Hallo Mathias,

        das beste Mittel gegen Bequemlichkeit ist, neue Gewohnheiten und Rituale zu schaffen und diese mit angenehmen Assoziationen zu verknüpfen. So ist es möglich einen Teil der Weiterentwicklung zu automatisieren.
        Viel Erfolg dabei!

        Lieben Gruß
        Stephan

    • Jan Weinhart

      Hi Stephan,

      vielen Dank für die super Auflistung! Ich denke der Satz “Die Frage ist nicht ob du dein Ziel erreichst sondern nur wann” trifft es sehr gut. Vorausgesetzt natürlich, dass das Ziel von dir selbst kommt und du es von ganzem Herzen möchtest. Beste Grüße Jan

      • Stephan Zeeh

        Hallo Jan,

        genau so sehe ich das auch. Hierbei ist entscheidend, dass wir unsere persönlichen Werte klar definieren. So wissen wir zu jeder Zeit, wohin die Reise gehen soll. Wenn wir dabei auf unser Herz hören, also darauf achten, was sich gut anfühlt, liegen wir in jedem Fall richtig 🙂

        Liebe Grüße
        Stephan

    • Alex

      Wirklich eine schöne Auflistung!

      Mir gefällt, dass du nicht das bloße Ziele setzen beschreibst, sondern auch den Blick nach vorn und hinten machst. Auf der einen Seite müssen unsere Ziele für uns Sinn machen. Wenn wir Erfolg haben wollen, dann müssen wir einen übergeordneten Sinn für unsere Ziele sehen und nicht bloß andere beeindrucken wollen.

      Auf der anderen Seite brauchen wir aber auch Plan und Aktion, um unsere Ziele in die Realität umzusetzen.

      Ich hoffe, es kommen noch mehr solcher Artikel. Weiter so!

      Liebe Grüße
      Alex

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.