7 Kommentare

  1. Maren Stefani
    Maren Stefani um | | Antworten

    Lieber Stephan,
    wie schön – so eine informative „Kurzanleitung“ in verschiedenen Meditationtechniken!
    Habe auch dein astrologisches „Lebensbuch“ angehört – da ich früher ein wenig
    Unterricht in Astrologie hatte – hat mich schon als Kind fasziniert – klingt das alles
    so schön vertraut! Astrologie ist ein unschlagbarer Weg – sich selbst besser kennen zu lernen
    und zu verstehen -warum uns immer wieder Dinge passieren – die uns sonst vielleicht Angst
    einjagen würden. Mir hat das so viel gegeben – bin ich heute noch froh und dankbar darüber.

    Lieber Gruß aus Flensburg (im hohen Norden)
    nach Spanien
    sendet
    Maren

  2. Latonya Cantu
    Latonya Cantu um | | Antworten

    ein. In der Meditation wird trainiert, unsere Aufmerksamkeit in der Gegenwart, im Hier und Jetzt zu halten. Immer wieder wird geübt, die Gedanken, die in die Vergangenheit oder in die Zukunft abgewandert sind, zu bemerken, auf die Seite zu stellen (oder loszulassen) und somit wieder in die Zeitebene zurückzukommen, in der auch ihr Körper ist. Und damit ermöglichen Sie den Körper sich tiefer und besser zu entspannen.

  3. Angela
    Angela um | | Antworten

    ich bin durch Zufall hier auf diese Seite gestossen. Vielen Dank für diese wunderbaren Tipps und Techniken. Auch ich beschäftige mich viel mit dem Thema und man kann nie genug lernen daraus. Ich werde bestimmt noch öfters vorbei schauen.

  4. Stephan Wießler
    Stephan Wießler um | | Antworten

    Hallo Stephan,

    danke für die Auflistung. Ich empfehle häufig Menschen zu meditieren.

    Viele Fragen mich dann, wie das geht und ich verweise immer auf das Internet. Schön, dass Du hier mehrere Möglichkeiten aufzeigst. Werde ich mir merken!

    Beste Grüße,

    Stephan

Kommentar abgeben